Archiv der Kategorie: draußen

Repression bringt wohl was!

#mimimimimimi höre ich immer wieder von Seiten derjenigen, die Verkehrswende wollen, aber dann doch nicht die Eier haben zu sagen: Du Autofahrer, das was du tust, ist nicht gut. Es ist sogar schädlich. Und alle zahlen drauf.
Da ist von Pull und Push die Rede – Pull in den ÖPNV – Push aus dem Auto.
Aber bitte nur mit Samthandschuhen, man will sich nicht in die Nesseln setzen, und wir wollen doch alle Freunde bleiben, oder?!
NEIN.

Ich habe sogar Lust auf Konfrontation! Schluß mit dem weichgespülten „Zähmen“ von Automobilisten!  Schickt euren Blechfetisch aufs Altenteil! Sofort!

Wie komme ich zu solch Aussagen? Nun, bisher stand ich (als Radfahrer) nur recht kurz an einer Einmündung (Schlehenweg/ Düsseldorfer Straße 42327 Wuppertal), weil es eine Ampel gab, deren primärer Daseinszweck es war, auf Rot zu schalten, wenn sich ihr jemand mit über 50 km/h bergab näherte. Bei 70 km/h hat das auch funktioniert, bei 90 km/h schon nicht mehr und es trainierte viele Autofahrende auch einfach mal bei Rot über eine Lichtzeichenanlage zu brettern.

Das war für mich als Wartender an dieser Einmündung recht bequem – die Autos kamen im Pulk und rasend schnell nach dem Grünwerden der vorgelagerten Ampelschaltung den Berg hinabgestürzt und waren recht zackig durch.

Dann hat irgendwer entdeckt, dass es illegal ist, eine solche Lichtzeichenanlage auf Bundesstraßen außerorts zu diesem Zweck so zu schalten – und hurra! es wurde ein Starenkasten montiert. Einer der nur mit Drohne und recht dichtem Vorhangstoff mit Bleischnur physikalisch deaktiviert werden kann.

Dieser Kontrollturm hat nun zur Folge, dass die Autofahrenden schön nacheinander – mit Sicherheitsabstand und maximal 50 km/h sich diesem nähern. Und das dauert.

Sag mir keiner mehr, dass Repression nichts bringt! Die Installation wirkt sich sogar auf den bergauffließenden Verkehr aus – da wird ausgegangen, dass da auch Kontaktschleifen im Asphalt liegen. Was war das eine Freude, im Tunnel schon auf die zweispurig ausgebaute Trasse zu beschleunigen! Der Sound – der Hall im Tunnel – geil! Für balzende Spätpubertanten ein Highlight.

Geschwindigkeitsüberwachung permanent! Schmerzende, einkommensabhängige Bußen! Fahrtenschreiber für jeden Verbrenner! 30km/h für alle und immer!

Schulhof? Parkplatz!

zugeparkter_schulhof
Schöner zentrumsnah parken
schulhof_zum_parken_freigegeben
Dafür kann man dankbar sein  – die Nachbarschaft bestimmt
schulhofnutzung_nicht_zum_spielen_freigegeben
Schulhofnutzung – Dieser Schulhof ist aus Sicherheitsgründen nicht zum Spielen freigegeben.

Eine Wuppertaler Kapitulationserklärung gegenüber dem motorisierten Individualverkehr läßt sich in der Pfalzgrafenstraße besichtigen. Für das Berufskolleg wurde der Schulhof als Parkplatz freigegeben. Jetzt ist er aus Sicherheitsgründen nicht zum Spielen freigegeben. Bushaltestellen und sogar ein S-Bahn-Haltepunkt sind in Laufweite. Fahrradständer gibt es auf dem Gelände nicht.

Great job!

politesse_ordnungsamt_schreibt_auto_auf
Parkscheibe vergessen? Länger als 2 Stunden abgestellt?
zugeparkter_gehweg_auto_politesse_aufgeschrieben
Das sind weniger als 80cm Durchgangsbreite
Die Etikett-Aufkleber für die Beschriftung von Spritzen seinen sehr gut für die Selbst-Justiz an falsch parkenden Fahrzeugen geeignet. Einfach mittig auf die Windschutzscheibe kleben und mit einem wasserfesten Stift darauf einen netten Gruß hinterlassen. Das teilte mir eine Krankenschwester mit, die sich über die Parkmoral ihrer Mitbürger aufregte. Denn das Ordnungsamt sei zwar fleißig, aber die 5 bis 10 EUR, die verlangt werden, schnell bezahlt – an so einem Etikett hätte man länger zu knabbern und knibbeln. Außerdem verfüge Sie inzwischen über einen großen Bestand an Fotos von falsch und dreist geparkten Fahrzeugen. Ich entgegnete, dass ich nur einen Fahrrad-Blog hätte, und keine Idee hätte, wie ich die Fotos unter die Leute bringen könnte. Aber den von ihr beanstandeten Zeitungsartikel, den bringe ich gerne.  – Ob Frau Lehmann das immer noch so sieht?

Die neuen Lederjacken

Konformisten-Kutschen schwarze SUVs nebeneinander vor der Ampel
Wer verstopft die Straßen? Der MIV! Hier im schwarzen SUV, der neuen Lederjacke, die Schutz vor dem Draußen bietet.

Früher wurden den Damen die Pelze, die sie trugen zerstört, um damit auf das Leid der Nerze aufmerksam zu machen und um der sozialen Ächtung Ausdruck zu verschaffen.

Warum werden keine Lederjackenträger angegriffen? Weil dafür nicht 50 eigens dafür gezüchtete Niederwildvertreter, sondern „nur“ Schweine oder Rinder sterben?

Oder weil damit gerechnet werden muss, dass so ein Lederjackenträger einem durchaus bei einem Angriff auf die Mappe hauen kann?

Identifikation über's Nummernschild

aggro_audi_nummerschild
Hier ist der Jahrgang des Halters eingeprägt und die Buchstaben die Abkürzung für die Firma über die der Leasingvertrag läuft …
nummerschild_mit_namensinitialen
… gerne verwendet sind auch die Initialen des eigenen Namens, oder andere Werte,
nummernschild_iq
die der Selbstdarstellung dienen

Für €12,80 kann ich mir die Buchstaben und Ziffern auf meinem Nummernschild für mein Auto aussuchen. Dadurch wird dieses Ding ein Teil von mir.

Auch wenn die Fahrzeuge alle uniform aggressiv aussehen, etwas Individuelles an ihnen ist das Nummernschild. Auf diesem wird allerhand codiert: Namensinitialen, Geburtsjahrgänge oder auch irgendein nerdiger Shice, den außer Eingeweihten keiner schnallt.

Die zufälligen Versicherungskennzeichen bei Mofas hingegen steigern nicht die Identifikation mit der Gehhilfe.

Einer meiner Onkel hatte als Gäste-WC-Dekoration alle Nummernschilder von allen Fahrzeugen aufgehoben, die auf ihn angemeldet waren. Das Verhalten muss ich allerdings in Relation zu dem einer meiner Tanten sehen, die sich eine komplette VW-T2-Bus-Schiebetür ins Wohnzimmer gehängt hatte. Das wiederum lag an der Hippie-Urwald-Bemalung, mit der sie ihr Auto 1975 customized hatte. Heute traut sich ja  kaum noch einer einen Aufkleber auf den Lack zu kleben.

Es bleibt: das Nummernschild.

Und ich muss zugeben, das Nummernschild meines ersten Fahrzeugs liegt auch noch irgendwo rum. K-R 611 für eine MZ ETZ 250. Für den Pizzateller bekam ich ohne Aufpreis eine kurze Buchstaben-Kombination.

Ich bin ein Arschloch – und zwar ein richtiges

i_support_global_warming_golf_iii
I SUPPORT GLOBAL WARMING
i_support_global_warming_mini_countryman
Me too!

Einsicht ist der erste Schritt zur Veränderung. Oder wie war das? Im Gegensatz zu diesem Aufkleber hat vermutlich der Fahrer den Schriftzug selbst aufgeklebt.

Ein Schenkelklopfer.

Ist es Trotz, ist es Hilflosigkeit? Dass das, was man tut, nicht richtig ist, es einem bewusst ist, man sich selbst aber nicht davon lösen kann und deswegen mit grenzdebilen Aussagen sein Verhalten verteidigt?

Nicht lösen, weil meines Erachtens in dieser Gesellschaft eine große Aussage über den Besitz und die Nutzung von Fahrzeugen getroffen wird. Und seien es dann Schulden auf vier Rädern, die durch die Kaufkrafteinschränkung sämtliche Optionen für eine andere Mobilität raubt. Abhängig- und Hilflosigkeit sehe ich in diesen Aufklebern.

 

Fahrradständer auf der Arbeit

fahrradstaender_fuhlrottstrasse
Fahrradständer mit ADFC-Empfehlung

Ein beliebtes Argument gegen die Fahrt zur Arbeit mit einem Fahrrad oder Pedelec ist der sichere Abstellplatz für das Gefährt.

Ich habe kein Problem damit, ein Monats-Netto-Einkommen mit einem 20 Jahre alten Schloss zu sichern und es im Regen stehen zu lassen. Andere Kollegen fahren mit ihrem Rad Lift und stellen es dann vor ihrem Büro in den Flur. Oder ins Labor. Oder ketten es unter einem Vordach an den Handlauf der Rampe für Menschen mit Behinderungen.

Also habe ich mir gedacht, dass dieser Zustand ein verbesserungswürdiger ist, denn vielleicht würden mehr vom Auto auf das Fahrrad umsteigen, wenn die Infrastruktur am Zielort ausgebaut wäre.

Da das Unternehmen, bei dem ich beschäftigt bin, so gross ist, dass ich diesmal nicht einfach die Vermieterin fragen kann, ob ich den ungenutzten Raum unter der Treppe, die zur Agentur führt, als Abstellraum für mein Pedelec nutzen kann, habe ich also einen Antrag gestellt.

Einen begründeten Antrag mit Ist-Zustand, Soll-Zustand, Kostenschätzung und etwa 60 Unterschriften auf einer Unterschriftenliste.

Vielen Dank für Ihr Engagement, es ist bloss kein Geld da – gab es als Antwort zurück.

Darauf hin dachte ich nur ‚Lähmung‘. Ein Kollege meinte, ich könnte auch direkt eine Brücke von einer Talseite zur anderen beantragen, das hätte ähnliche Aussichten auf Erfolg. Vielleicht auch eine Seilbahn.

pedelec_in_wuppertal
Angstfreies Abstellen eines Pedelecs in Wuppertal

Ein weiterer Vorschlag war, ich solle meinen PKW auf dem Mitarbeiterparkplatz parken, entkernen und darin mein Fahrrad unterstellen. Die Aufstellung von Blech-Fahrradboxen hatte ich ja auch in den Antrag reingenommen, damit die Argumentation der zaudernden ‚Vielleicht-kauf-ich-mir-ein-Pedelec-ich-weiss-nur-noch-nicht-wo-ich-es-hinstellen-soll‘-(Nicht-)Entscheider ins Leere läuft.

Es ist ja auch nicht mein Bier. Aber trockener könnte mein Rad vielleicht doch stehen…

Bring- und Abholwahnsinn

kindergarten_demonstration_feuerwehrzufahrt_freihalten
Vorschulkindern wird anschaulich das Demonstrationsrecht nahe gebracht
feuerwehrzufahrt_ohne_autos_kindergarten
Feuerwehrzufahrt einmal ohne abgestellte Fahrzeuge
feuerwehrzufahrt_mit_parkenden_autos
Am übernächsten Morgen – verschämt seitliches Parken

Das war ein Empfang!

Jeden Werktag-Morgen fahre ich einen Teil meiner Kinder zur Kindertagesstätte im Fahrradanhänger. Das tun deutschlandweit bestimmt ganz viele – nur hier nicht. Ich bin der Einzige mit Fahrrad, obwohl in dieser Einrichtung über 100 Kinder betreut werden.

Bei so vielen Kindern bleibt es nicht aus, dass der Einzugsbereich größer ist als das unmittelbar angrenzende Wohngebiet. Dementsprechend werden die Kinder nicht nur zu Fuss gebracht, sondern auch mit dem Auto. Auch wenn die Wohnung nur auf der anderen Seite der Bundesstraße liegt, die das Viertel teilt.

Sie ahnen ja gar nicht, wie das hier um 14:00 Uhr aussieht – wie auf einem Gebrauchtwagen-Markt. Die ganze Feuerwehrzufahrt und der Platz voll mit Autos – die Kinder müssen dann zwischen den ankommenden und abfahrenden Autos herlaufen.

kinderschutz_gegen_elternaerger
Fotodokumentation und Erläuterung

Nachdem eine Foto-Dokumentation im Eingangsbereich ausgehangen wurde, ging zumindestens die morgendliche Fahrzeugdichte auf dem Platz spürbar zurück.

Parkmöglichkeiten gibt es im Übrigen wirklich ausreichend, ich habe lange Zeit die angrenzenden Parkräume als P+R benutzt, denn der Bahnhof Vohwinkel ist von dort fussläufig erreichbar. Kommt vermutlich auf die Definition von ‚Fussläufigkeit‘ an.

So standen also Vorschulkinder flankiert von drei Erzieherinnen auf dem Platz und hielten Schilder in die Höhe und freuten sich darüber, nicht über den Haufen gefahren zu werden.

Zweimal allerdings wurden sie von Vätern, die für sich in Anspruch nahmen, da jetzt durchfahren zu müssen, bedrängt. Sie könnten nicht so gut einparken, war die Aussage.

Die endgültige Teilung Deutschlands

– das ist unser Auftrag. So wird Chlodwig Poth von der Partei die Partei zitiert. Und da der Partei-Vorsitzende Martin Sonneborn zusammen mit dem lieben Jott und Uwe Becker so etwas wie ein Interview gemacht haben, das der liebe Jott in seiner 11. Show gezeigt hat, in dem Uwe Becker dieses Zitat wiederholte und angemerkt hat, dass Wuppertal mit Mauerbau und Teilung durchaus Erfahrung hätte, da man schon mit dem Sonnborner Kreuz angefangen hätte…

… dachte ich mir: das stimmt.

die_entgueltige_teilung_deutschlands
Das ist keine beleuchtete Grenzanlage, da die Beleuchtung vor fast drei Jahren ausgeschaltet wurde.
wir_bauen_die_mauer_wieder_auf
2008 wurde erst diese Mauer errichtet – sie, aber nicht nur sie, teilt Sonnborn in zwei Hälften

 

todesstreifen
Weitere Mauern und Todesstreifen auf denen in hoher Geschwindkeit viele selbstfahrende Geschosse unterwegs sind
wuppertaler_fahrradfahrer_sonnborner_kreuz
Es gibt aber auch Brücken in Ost-West-Richtung – und andere Fahrradfahrer


Es gibt dennoch mehrere Wege um vom Westende der Stadt in die Mitte zu kommen. Da manche nicht offensichtlich sind, aber interessant für die Benutzung mit dem Fahrrad sind, werde ich eine kleine ReiheWege über’s Sonnborner Kreuz“ machen.